17. 05.2016

Avedo, einer der führenden deutschen Dialogmarketing-Spezialisten arbeitet künftig mit dem Call-Center-Spezialisten vocando zusammen. Der Zusammenschluss unterstreicht die Wachstumsabsichten von Avedo auf dem deutschsprachigen Markt. Kunden, Mitarbeiter und Interessenten profitieren jetzt von noch mehr Avedo Man-Power sowie dem Ausbau des Standort-Netzwerks der Avedo Gruppe.

Ein Plus von 450 hochqualifizierten Call-Center-Profis am vocando Standort Essen, der Aufbau einer neuen Niederlassung mit 200 zusätzlichen Arbeitsplätzen in Gelsenkirchen und die Stärkung des Management-Teams durch Christian Küpper als Chief Business Development Officer sind mit die größten Vorteile des Zusammenschlusses von Avedo und vocando. Damit verbunden profitieren beide Unternehmen von einem erheblichen Ausbau der Kundennähe und einer deutlichen Stärkung der Marktposition in Deutschland. vocando zählt zu den Top Sales-Spezialisten im Dialogmarketing in Deutschland und greift auf über 15 Jahre fundierte Branchenerfahrung seiner beiden Gründer und Geschäftsführer Christian Küpper und Peter Rohlfing zurück. Mit der starken vocando an Bord erweitert die Avedo Gruppe ihre Kompetenzen und festigt ihre Position im deutschen Markt für Dialogmarketing. Mit nunmehr über 1.650 Mitarbeitern an sechs Standorten, einem zentralen Rechenzentrum, einer zentralisierten Verwaltung und einer Umsatzerwartung von über 50 Mio. Euro für das laufende Geschäftsjahr unterstreicht das gründergeführte Unternehmen aus Leipzig seine Wachstumsziele.

Der Zusammenschluss mit vocando vereint zwei starke Dialogmarketing-Spezialisten unter einem Dach. Wir freuen uns, gemeinsam mit dem Call-Center-Experten vocando unseren Kunden zukünftig ein noch breiteres Serviceportfolio zu bieten und damit auch unsere Wachstumsstrategie weiter gezielt voranzutreiben“, begrüßt Torsten Krause, CEO der Avedo Gruppe den Zusammenschluss.

Christian Küpper, Geschäftsführer des Essener Call-Center-Anbieters vocando, sieht im Verbund der Avedo Gruppe optimale Rahmenbedingungen, das große Potenzial der vocando weiter aktiv auszuschöpfen: „Wir sind nun in der Lage, neue Marktbedürfnisse noch flexibler und spezifischer aufzunehmen und diese noch kundenorientierter umzusetzen. Ich bin überzeugt, dass davon auch die Standorte Essen und Gelsenkirchen profitieren werden.

Dank dem Zusammenschluss mit vocando und dem gemeinsamen Aufbau einer weiteren Niederlassung in Gelsenkirchen baut das Telemarketing-Unternehmen sein Standort-Netzwerk weiter aus und ist nun verstärkt auch im Westen Deutschlands vertreten.  

 

Pressemitteilung herunterladen