Der Dialogmarketing-Spezialist Avedo will seine Kernkompetenzen um den professionellen Außendienst (Field Sales) durch eine neue Partnerschaft mit der Ranger Marketing Gruppe erweitern. 

Mit Ranger soll das Performance Marketing Geschäft der Avedo um über 1500 zusätzliche Außendienstspezialisten ergänzt werden, die an 100 Vertriebsstandorten in ganz Deutschland aktiv sind. Wie auch Avedo ist Ranger in den Branchen Telekommunikation, Energie, Handel, Finanzen und Medien tätig. Dadurch sollen sich signifikante Synergien zwischen beiden Performance-Marketing-Experten ergeben.

Verzahnung Field Sales Telesales„Wir erhoffen uns eine wesentliche Effizienz- und Effektivitätssteigerung durch die Verzahnung von professionellem Außendienst und telefonischem Innendienst“, sagt Avedo CEO Torsten Krause. Das Portfolio entlang der Marketing- und Vertriebswertschöpfungskette soll so für Auftraggeber und Endkunden weiter wachsen. Ein Beispiel für die Kopplung von Telessales und Field Sales wäre die Implementierung von Warm Hand Over Prozessen, erklärt Krause. „Hierbei käme uns unsere Vorreiterrolle im Bereich Care2 Sale zugute: So könnten wir die Cost Center im Bereich Quality Check bei Ranger in wahre Profit Center verwandeln.“

Eine weitere Entwicklungsambition sei es, die Ausrichtung des Ranger-Außendienstes im Bereich B2C zukünftig auch auf den B2B-Vertrieb auszuweiten.  „Durch unsere bisherigen Erfahrungen im Telemarketing könnten wir sämtliche Außendiensteinheiten ebenfalls auf CPO-Basis (Cost per Order) steuern und dadurch unseren Kunden deutliche Performancevorteile zusichern“, sagt der Avedo-Chef. In Zusammenarbeit mit Ranger will Avedo weitere Anreize für Unternehmen schaffen, ihren Innen- und Außendienst in professionelle Hände zu geben.

Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts sowie weiterer üblicher Vollzugsbedingungen. Der Abschluss der Transaktion (Closing) wird für das 3. Quartal erwartet.Waben v16